News / Neuigkeiten / Aktuelles

Die Landesdirektion Sachsen hat auf ihrer Internetseite die Anforderungen für Schulungsmaßnahmen i. S. d. Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) und des Sächsischen Ausführungsgesetzes zum Glücksspielstaatsvertrag (SächsGlüStVAG) für das Personal in Spielhallen geändert. Neu ist, dass die Präventionsschulungen bereits drei Monate und nicht erst sechs Monate nach Arbeitsbeginn erfolgen müssen.

Hier heißt es u.a.
WER muss geschult werden?

Alle Personen, die in Kontakt zu den Spielern tätig sind, sowie deren Vorgesetzte (leitendes Personal) und je nach Organisationsstruktur die Unternehmensleitung müssen geschult werden. Nicht geschultes Personal darf nicht eingesetzt werden.

WANN muss geschult werden?

Die Schulung erfolgt auf eigene Kosten und muss vor Aufnahme der Tätigkeit durchgeführt werden, spätestens jedoch innerhalb von drei Monaten nach Arbeitsbeginn.

Sie finden den gesamten Text der Anforderungen unter  https://www.lds.sachsen.de/gluecksspiel
 

Schauen Sie auch in unseren…

Weiterlesen...

Die origo bietet mit der Dienstleistung FirstAUDIT ein begleitendes Instrument zur Vorbereitung auf die gesetzlich verankerte Zertifizierung an. Hierbei werden die interessierten Unternehmen durch interne Audits, dem Aufbau von Prozessen und Abläufen, der Benennung von Verantwortungsbereichen sowie der Personalqualifizierung in Workshops auf die Zertifizierung vorbereitet und bei der Umsetzung unterstützt.

In der Februar Ausgabe des Automatenmarkts erläutern die Herren Sluytermann und Knüpling sowie der Unternehmer Thomas Rödger, welchen Nutzen eine begleitende Vorbereitung auf die Zertifizierung hat.

Den gesamten Artikel können Sie hier (Automatenmarkt 02.2020) nachlesen.

 

Weiterlesen...

mit der Einigung am 05. März 2020 der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder, wird am 01. Juli 2021 der neue Glücksspielneuregulierungsvertrag in Kraft treten. Derzeit wird der Entwurf von den Landesparlamenten ratifiziert. Die Notifizierung durch die Europäischen Kommission hat bereits den anstehenden GlüStV positiv verabschiedet. Im ersten Halbjahr 2021 werden nun die Landesausführungsgesetze zum GlüStV konkretisiert bzw. ausgestaltet.

Im Glücksspielneuregulierungsvertrag werden nun verbindliche Regelungen nicht nur für Spielbanken, Spielhallen und Lotterien, sondern auch für Online-Casinos und Online-Poker, Sportwetten und der GASTRONOMIE getroffen.

Eine der weitreichenden Änderungen wird das bundesweit, spielformübergreifende Sperrsystem sein. Der §8 Spielersperrsystem; Abgleich mit dem Sperrsystem besagt:

Weiterlesen...

Die Nachfrage nach Sozialkonzepten, Präventionsschulungen und E-Learning-Kursen im Bereich der Sportwett-Anbieter steigt immer weiter. Aus diesem Grund erweitert die origo ihr Leistungsprofil um genau diesen Bereich..

Sozialkonzepte

Zukünftig haben stationäre Anbieter von (Sport-) Wettvermittlungsstellen/Annahmestellen die Möglichkeit der Sozialkonzeptbetreuung durch die origo. Hierbei werden einreichungsfähige Sozialkonzepte gemäß der landesspezifischen Richtlinien (soweit derzeit bekannt) dem Unternehmen bereit gestellt und regelmäßig evaluiert, weiterentwickelt und fortgeschrieben. Mit praxisbewährten Formularen aus den origo Sozialkonzepten werden alle Anforderungen zu den Dokumentationsmaßnahmen erfüllt. Bei entsprechender Mithilfe erfasst die origo Unternehmens- und Gesamtberichte zum Sozialkonzept.

Weiterlesen...

Mit Beschluss der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten/innen der Länder vom 28.10.2020 werden alle Freizeiteinrichtungen wie Spielhallen, Spielbanken und Sportwettbüros sowie die Gastronomie ab dem 02.11.2020 für einen Monat geschlossen. Damit sollen die persönlichen Kontakte reduziert und die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt werden.

Die origo als Schulungs- und Bildungseinrichtung ist von diesen Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt nur indirekt betroffen. Um jedoch für alle bereits jetzt Lösungen anbieten zu können, stehen wir in einem engen Kontakt zu unseren Schulungskunden und den Tagungshotels. Aufgrund der noch fehlenden Verordnungen der Bundesländer, können uns die Hotels noch keine verbindlichen Aussagen zu den Schulungen im November geben. Hier erwarten wir am Wochenende weitere Informationen.

Weiterlesen...

Matthias Sluytermann und Stefan Knüpling im Interview mit Games & Business

Im Sonderteil der Oktoberausgabe 2020 der Games & Business erklären die Herren Stefan Knüpling und Matthias Sluytermann v.L. in einem Interview, wie das FirstAUDIT-Paket der origo Consulting die Unternehmen auf die Zertifizierung vorbereitet.

"Es ist gut ein Unternehmen auch einmal von außen zu betrachten, denn der Unternehmer wird mit der Zeit betriebsblind“ so Sluytermann und untermauert damit, dass im Arbeitsalltag nicht immer genügend Zeit ist, um das Unternehmen und seine Abläufe zu hinterfragen und ggf. neu zu definieren. Die origo verhilft als externer Dienstleister den Unternehmen ein nachhaltiges Qualitätsmanagement zu implementieren.

Weiterlesen...

Der Schulungsanbieter origo und der Caritasverband Berlin sind eine Kooperation eingegangen und bieten nun gemeinsam Schulungen an.

„Jeder Schulungsanbieter bedient in Deutschland Regionen, in denen die Gefahr des spontanen ‚Cancelns‘ von Seminarangeboten verhältnismäßig hoch ist. Das gilt umso mehr für bundesweit agierende Schulungsanbieter wie den Caritasverband Berlin und uns. Aus diesem Grund wollen wir in den Gebieten, in denen Anbieter nicht so stark vertreten sind, die Kräfte bündeln“, erläutert Matthias Sluytermann, geschäftsführender Gesellschafter origo Gruppe.

Man werde in den entsprechenden Regionen origo die Schulungen durchführen, mal die Caritas. „Ziel ist es, den Automatenunternehmer minimalisiert mit dem Begriff ‚gecancelt‘ zu konfrontieren“, so Sluytermann.

Weiterlesen...

Das Thema der Zertifizierung begleitet seit Jahren die Automatenbranche und wird durch den Entwurf des Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrages vom 12.03.2020 mit den Worten „…Erlaubnis erteilt…, wenn mindestens alle Spielhallen von einer akkreditierten Prüforganisation zertifiziert worden sind und die Zertifizierung in regelmäßigen Abständen, mindestens alle zwei Jahre, wiederholt wird,…“ definiert. Konkret heißt das, dass zum Erhalt von Konzessionen eine Zertifizierung ab 2021 vorausgesetzt wird.

Mit dieser Entscheidung der Bundesländer werden die Unternehmen vor neuen Herausforderungen gestellt. Die Zertifizierung ist ein Prozess zur Implementierung eines nachhaltigen Qualitätsmanagements in den Spielhallen-Standorten und deren Zentralen. 140 Kriterien aus verschiedenen Gesetzen und Verordnungen werden geprüft.

Weiterlesen...

Die origo Gruppe hat sich entschieden, die Automatenunternehmen auch im Bereich von Präventionsschulungen finanziell und organisatorisch zu unterstützen.

Bereits im April hatte sich der Schulungsanbieter und Verfasser von Sozialkonzepten gemäß GlüStV/LGlüG entschieden, seinen Kunden wegen der aktuellen Covid-19-Pandemie und der Schließung der Spielstätten alle Vertragsgebühren zu erlassen.

Die origo-Geschäftsführung wird nun auf Erlöse verzichten, ebenso das gesamte origo-Trainer-Team mit Vanessa Kulik, Katja Stoll, Dr. Henning Brand, Matthias Sluytermann v.L., Jochen Gruhl, Frank Schubert und Dr. Wolfgang Kursawe auf einen großen Teil ihres Honorars, heißt es in einer Mitteilung der origo-Gruppe.

Weiterlesen...

Mit Stand 20.05.2020 dürfen in 10 Bundesländern bereits wieder Präsenzschulungen unter Auflagen der Hygiene- und Infektionsschutzes durchgeführt werden. In den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen werden Schulungsangebote ab dem 25. Mai 2020 wieder möglich sein. Bisher sind für die Länder Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg noch keine Öffnungsklausel bekannt.


Übersicht gemäß Rechtsverordnungen der Länder:

Weiterlesen...