--- 13.07.2022 ---

origo Akademie: Jahresberichte

„Wie gehe ich als Anbieter mit der Anforderung um, das Entstehen von Glücksspielsucht zu verhindern? Hat nicht der Spieler hauptsächlich die Verantwortung, sich nicht selbst zu schädigen? Wie weit dürfen der Staat oder ein Anbieter in die Konsumfreiheit des Gastes eingreifen?“ Die Akteure im Feld des Glücksspielens müssen sich mehr denn je mit ethischen Konflikten auseinandersetzen, die sowohl das Anbieten als auch der riskante Konsum mit sich bringen. Weiterhin ist Glücksspiel ein gesellschaftlich umstrittenes Konsumgut.

In diesem geplanten, zweitägigen Seminar wollen wir einige dieser moralisch-ethischen Themen reflektieren und die Teilnehmenden dabei unterstützen, sich eigene Positionen und Haltungen zu erarbeiten. Ein zentrales Instrument dafür ist der Dialog gerade unterschiedlicher Interessenvertreter. Durch den Austausch und das gegenseitige entspannte Zuhören können neue Perspektiven in den Blick kommen.

Wann:                  19./20.10.2022

Wo:                       Köln

Wer:                      Leitende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Glücksspielunternehmen, Suchthilfeeinrichtungen und sonstige am Glücksspiel beteiligte Personen

Anzahl:                 12 Personen

Kosten:                599 € zzgl. Tagungspauschale

Referenten:       Dr. Henning Brand, Günther Zeltner

Anmeldeformular          Infomaterial